Hohe Absiebeleistung, hohe Flexibilität

Offen für alle Anwendungsbereiche – die SM 518 A

No items found.

SM 518 A

Gute Zugänglichkeit dank offener Bauweise kennzeichnet die SM 518 A, die als stationäre Siebmaschine auch schwierigste Aufgaben problemlos meistert und sich an unterschiedlichste Separationsanforderungen anpassen lässt.

Gute Zugänglichkeit durch offene Bauweise

Sehr robuste Rahmenausführung aus Profilrohren

Drehzahlgesteuerter Direktantrieb mit Standard-Getriebemotor ermöglicht optimale Prozessanpassung und Einstellung der Siebqualität

Hohe Absiebleistung durchgeführte Materialbehandlung in der Siebtrommel

Verwendbar mit den Siebtrommelnder Doppstadt Mobilbaureihe.

Besonderheiten

Die schneckengeführte Siebtrommel, verschiedene Ausstattungsmöglichkeiten und wechselbare Siebtrommeln mit verschiedenen Maschenweiten machen die SM 518A zur ersten Wahl für unterschiedlichste Anwendungsbereiche. Die Trommel hat einen Durchmesser von 1,8 m bei ca. 5 m Länge, die Siebfläche beträgt 22,5 m2und lässt sich dank patentierter lastabhängig geregelter Materialzufuhr optimal ausnutzen.

 

Die Schnecke liegt innen und ermöglicht so eine horizontale Installation der Maschine. Eine effektive mechanische Kraftübertragung erfolgt durch direkten Kettenrad-Antrieb mit Getriebemotoren am Siebtrommelmantel.

 

Siebmaschinen der SM-Baureihe von Doppstadt sieben Abfälle und Rohstoffe wie Kompost, Erden, leichten Bauschutt, Hausmüll, Gewerbeabfall, Kunststoff, Glas, Papier, Holz, Biomasse, Sand, Kies, Schrott oder Schlacke und eignen sich ideal für den kombinierten Einsatz mit z.B. den Zerkleinerern oder Windsichtern von Doppstadt.

 

Die Siebtrommeln der SM 518 A können mit den identischen Siebtrommeln der mobilen Maschinen getauscht werden. Das umfangreiche Siebtrommel-Sortiment sorgt gerade im intensiven Dauerbetrieb für maximale Flexibilität.

Akzeptieren Sie die Cookies, um dieses Video zu sehen:
Cookies
Anwendungsbereiche
Altholz
Bioabfall
Grüngut
Kompostsiebüberlauf
Biogut
Restmüll
Gewerbeabfall
Ersatzbrennstoff
Baumischabfall
Deponierückbau
Medien